Jedes Jahr wird am 27. Januar der Opfer des Nationalsozialismus gedacht. Anlässlich dessen durfte ich Bundeskanzlerin Angela Merkel im Rahmen ihres Podcast-Formates interviewen.

Mittags fand im Bundestag eine Gedenkstunde anlässlich der Befreiung von Auschwitz-Birkenau durch die Rote Armee statt. Nach einer Begrüßungsansprache durch Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble redete Anita Lasker-Wallfisch.

Die Deutsch-Britin war Cellistin des Mädchenorchesters von Auschwitz. Lasker-Wallfisch wurde im Dezember 1943 nach Auschwitz deportiert. Sie wanderte 1946 nach Großbritannien aus und heiratete den Pianisten Peter Wallfisch. Nach Deutschland kehrte die 92-Jährige immer wieder zurück und hält seither vor allem an Schulen viele Vorträge.

Die Gedenkstunde im Bundestag wird durch ein breites Programm umrahmt, mit dem an die Opfer des Nationalsozialismus gedacht wird. Weitere Informationen gibt es auf der Seites des Bundestags. Die bewegende Rede von Anita Lasker-Wallfisch finden Sie auf der Seite des Bundestages zum Nachlesen und vor allem zum Anschauen.

Mein Interview mit der Bundeskanzlerin im Rahmen ihres Podcasts Die Kanzlerin direkt befasste sich zentral mit dem Thema Gedenken und beantwortete unter anderem die Frage, wie man den wieder aufkeimenden Antisemitismus in der Gesellschaft bekämpfen kann.